Wer die Nase rümpft bleibt draußen!

Ja, mitten im Hof liegt ein großer Misthaufen.
Ja, von unserem Haus bröckelt der Putz und Ziegel fallen herunter.
Ja, neben dem Auto wartet Metallschrott auf Abholung.
Ja, im Flur wird man von Fellmäusen empfangen.
Ja, in der Küche will Geschirr gespült werden.
Ja, Sandra hat den Hof über eine Stunde gefegt und keiner bemerkt den Unterschied.

Aber wir sind glücklich damit.

Weil wir lieber unserem Zwerg beim Spielen und Lernen zuschauen.
Weil nicht nur unser Kind Aufmerksamkeit und Liebe braucht, sondern auch Hund, Katze, Ehemann und Ehefrau!
Weil wir aus unserem Grundstück eine Arche für Tiere, Pflanzen und Pilze machen möchten.

Wer also darüber die Nase rümpft darf gerne in seiner geleckten Wohnung bleiben, seine nicht vorhandenen Haustiere streicheln und darüber sinnieren, warum Sauberkeit und Ordnung in den Top 10 der Lebensinhalte rangieren!